0 0

Rote Bete, Ringelbete 'Tonda di Chioggia' (Saatgut)

 ca. 200 Samen
Artikelnummer: BE03s

Rote Bete 'Tonda di Chioggia' hat deutlich voneinander abgesetzte Ringel in weiß und rot. Geschmacklich etwas feiner als rote Beete, besonders, wenn man sie jung erntet.

Lieferbar

Beta vulgaris

Rote Bete oder Rote Rübe 'Tonda di Chioggia' hat deutlich voneinander abgesetzte Ringel in weiß und rot. Geschmacklich etwas feiner als rote Bete, besonders, wenn man sie jung erntet.

Die Ringelbete, wie sie auch genannt wird, kommt wie der Name vermuten lässt aus Italien, genauer gesagt aus der schönen Stadt Chioggia. Die Bete wird etwa 6 cm im Durchmesser und ist kugelrund. In feine Scheiben geschnitten, ist 'Tonda di Chioggia' eine dekorative Rohkost. Die jungen Blätter können frischen Salaten beigegeben werden.

Im Garten ist 'Tonda di Chioggia' eine wüchsige Sorte, die schnell heranreift. Sie benötigt einen lockeren Boden und viel Feuchtigkeit, möchte aber nicht zu nass stehen. Frisch geerntet ist sie am leckersten, sie eignet sich aber auch sehr gut zum Einlagern für den Winter.

Aussaat und Anbau

Die Aussaat von 'Tonda di Chioggia' kann ab Ende April erfolgen. Aus einem Samenknäuel keimen mehrere Pflanzen, die später vereinzelt werden sollten. In einem Abstand von etwa 20cm zueinander haben die Pflanzen Platz genug, sich gut zu entwickeln.

Von der Keimung bis zur Ernte sind es etwa 60 Tage. Der Boden sollte mäßig gedüngt sein, aber eine reichliche Wassergabe ist empfehlenswert für große, gesunde Pflanzen.

Eine Portion enthält 200 Samen.

Steckbrief

Botanischer Name Beta vulgaris
Familie Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)
Pflanzabstand etwa 10 cm, 20 bis 30 cm Reihenabstand
Fruchtreife je nach Aussaatzeit von Ende Mai bis November
Boden/Wasser anspruchslos an den Boden, auch vorübergehende Trockenheit wird vertragen.
Inhaltsstoffe Rohzucker, Vitamin B1, B2, Folsäure, Kalium und Eisen
Vermehrung Aussaat
Winterhärte ja, die Pflanze ist zweijährig. Im 2ten Jahr bilden sich die Blüten und Samen.

Kundenfragen

Frage:

Was kann man mit den Blättern der Ringelbete machen? Und wie schmecken sie?

Antwort:
Die Blätter lassen sich kulinarisch vielfältig verwenden. Man kann sie beispielsweise wie Salat zubereiten, auch mit anderen Salaten mischen. Durch ihre rötlichen Blätter sind sie zudem sehr dekorativ und sehen besonders in gemischten Blattsalaten hübsch aus. Man kann die Blätter auch wie Spinat zubereiten. Sehr lecker, wenn man sie zusammen mit fein gehackten Zwiebeln und einem Schuß Weisswein ein paar Minuten in Butter schmort. Geschmacklich ähneln sie Salatblättern, sind jedoch besonders an den Stielen süßlicher als diese.


Frage:

Wann ist Ringelbete erntereif?

Antwort:
Von der Keimung bis zur ersten Ernte dauert es etwa 100 Tage. Kleine junge Kugeln haben ein zarteres Aroma. Sät man im Mai, kann im Juli geerntet werden. Bei einer Aussaat im Juni erntet man im Oktober oder November.
Im Durchschnitt kann Rote Bete oder Ringelbete im August geerntet werden. Sie wachsen jedoch stetig weiter und man kann sie bis November ernten. Die Pflanzen sind wenig kälteempfindlich. In milden Wintern ist eine Ernte den ganzen Winter über möglich. Es empfiehlt sich aber, das Beet im November abzuernten und die Knollen einzulagern.


Frage:

Wie lagert man die Knollen am besten? Und kann man sie auch einfrieren?

Antwort:
Die ideale Lagerort ist ein kühler Keller. Man füllt eine Kiste zur Hälfte mit Sand und legt die Knollen hinein. Nun füllt man die Kiste mit Sand auf. Der Sand sollte leicht feucht sein. So gelagerte Knollen halten bis zum Frühling und bleiben frisch, ohne zu schrumpeln. Auf diese Art kann man auch Möhren, Sellerie, Pastinaken und anderes Knollengemüse lagern.
Man kann Ringelbete auch einfrieren. Dazu werden die Knollen im ganzen mit Schale 20 Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen kann man sie einfrieren. Bei Bedarf braucht man sie dann nur noch auftauen und zu Schälen. Es ist wichtig, sie mit Schale zu kochen und auch einzufrieren, weil sie sonst ihren Saft verlieren.


Sie haben auch eine Frage? Dann schreiben Sie uns eine Mail.
Hier klicken

schreibt am
Behält beim Kochen nicht die Ringe, alles wird rosa.
schreibt am
Pünktliche schnelle Lieferung, Pflanzen wachsen schon.
Dankeschön, gerne wieder.
schreibt am
Samen keimen gut, haben die ersten Ringelbeete schon geerntet, ein echter Hingucker und geschmacklich sehr fein
schreibt am
Super Saatgut!