0 0

Bronzefenchel (Saatgut)

 ca. 100 Samen
Artikelnummer: FO11s

Bronzefenchel besticht durch sein rotes Laub, welches in der Küche und im Garten sehr dekorativ ist.

Lieferbar

Foeniculum vulgare

Bronzefenchel besticht durch sein rotes Laub, welches in der Küche und im Garten sehr dekorativ ist.

Vielseitiges Küchenkraut - Blätter, Blüten und Samen

Bronzefenchel ist ein Gewürzfenchel mit den gleichen wertvollen Inhaltsstoffen wie sein grüner Bruder. Fencheltee aus den Samen der Pflanze kennt wahrscheinlich jeder, sie sind jedoch auch eine besonders leckere Zutat in der Küche - genauso die Blüten und Blätter.
Bronzefenchel Blüte

Er ist in der Küche sehr vielseitig zu verwenden. Ob zu Fisch, Hühnchen, Kartoffelsalat oder im Salat, allein durch seine Farbe macht er etwas her.

Standort im Garten

Bronzefenchel ist nicht nur eine würzende Ergänzung für die Küche. Auch im Staudenbeet macht er sich hervorragend. Der bronzefarbene Staudenfenchel wird bis zu 150 cm hoch und ist sehr dekorativ.
Im Garten steht er gern in sonniger Lage in gut gedüngtem Boden. Sollte er zu schattig stehen, wird weniger Anthocyan gebildet und seine Blätter grünen aus. Die Pflanzen werden etwa 1,60m hoch und sind sehr dekorativ im Staudenbeet. Besonders zu orange blühenden Pflanzen wie Taglilien sehen sie imposant aus.

Aussaat und Anbau

Die Aussaat der Samen erfolgt im April in Vorkultur. Die Samen brauchen eine konstante Keimtemperatur von etwa 18°C, sonst keimen sie unregelmäßig. Nach 4 Wochen keimen die Samen und nach weiteren 4 Wochen können sie ins gut gedüngte Beet gesetzt werden. Bronzefenchel gilt als zwei- bis dreijährig. Er versamt sich aber selbst.
Bronzefenchel Blüten mit Käfern

Als Kübelpflanze

Bronzefenchel ist als Kübelpflanze eine sehr imposante Erscheinung. Das Pflanzgefäß sollte dabei ausreichend groß gewählt werden (30 bis 40 cm oder mehr im Durchmesser). Verwenden Sie gute, strukturstabile Pflanzerde. Spätestens zur Blütezeit brauchen die Pflanzen eine stabile Stütze. Nicht austrocknen lassen und das Düngen nicht vergessen. Jedes Jahr umtopfen bzw. mit neuer Erde versorgen.

Eine Portion enthält etwa 100 Samen.

Steckbrief

Höhe bis 150 cm
Bienenweide ja
Winterhärte ja, 2-jährig
Familie Doldenblütler (Apiaceae)
Blüte gelb, Juli bis August
Sonne sonnig
Aprikosentoast mit Bronzefenchel


Rezept: Aprikosentoast mit Bronzefenchel

Für 4 Portionen

4 Aprikosen
4 Scheiben Vollkorntoast
1-2 Esslöffel Butter
80 g Ziegengouda in Scheiben
Salz, Pfeffer
eine Schlotte der Frühlingszwiebel
etwa 2 Blütendolden vom Bronzefenchel
8 Bronzefenchelblätter

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Toastbrotscheiben auf kleinste Stufe toasten und mit Butter bestreichen, auf das Backblech legen.
Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen. Die halben Früchte nochmals halbieren. Jedes Toast vier Viertel der Früchte belegen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Käse in kleine Stücke zerpflücken. (Hat man den Käse am Stück, kann man ihn auch reiben.) Alles auf die vier Toastbrotscheiben verteilen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und über den Käse streuen. Etwa 8-10 Minuten im Backofen backen, herausnehmen und auf Tellern anrichten. Die Blätter und Blüten des Bronzefenchels über den noch heißen Toast streuen und sofort servieren.

Kundenfragen

Frage:

Muss Bronzefenchel geschnitten werden? Wann macht man das am besten?

Antwort:
Die Pflanzen müssen nicht zurück geschnitten werden. Zur Ernte kann er natürlich geschnitten werden. Will man im Herbst die Samen ernten, sollte ab Juli nicht mehr geschnitten werden bzw. ein Teil zur Samenernte stehen gelassen werden. Aus optischen Gründen kann das eingetrocknete Laub im Herbst, wie bei Stauden üblich, geschnitten werden. Man sollte auch hier warten bis die Pflanzen sich selbst versamt haben.


Frage:

Wie kann Bronzefenchel am besten konserviert werden? Behält er beim Trocknen sein Aroma?

Antwort:
Trocknen eignet sich nicht besonders gut, die Blätter verlieren deutlich an Aroma. Einfrieren bietet sich eher an, beim Einfrieren wird ein großer Teil des Aromas bewahrt.
Die Samen können schonend getrocknet mehrere Monate gelagert werden. Sie eignen sich wunderbar als Brotwürze, zu geschmortem Wurzelgemüse und anderen deftigen Gerichte.


Frage:

Brauchen die Pflanzen im Garten einen speziellen Winterschutz?

Antwort:
Bronzefenchel ist winterhart und benötigt keinen besonderen Winterschutz.
Die Pflanzen sind winterhart und benötigen keinen besonderen Schutz. Sollten sie dennoch im Garten leiden bzw. erfrieren, haben sie sich meist bereits durch Selbstaussaat vermehrt und so für ihr Überleben gesorgt.


Frage:

Ist Bronzefenchel ausdauernd/mehrjährig?

Antwort:
Bronzefenchel wird im Normalfall 2 Jahre oder älter, das erreichbare Alter hängt vom Standort und der Witterung ab. Im Normalfall versamen sich die Pflanzen selbst ausreichend, und wirken so ausdauernd, auch wenn dem nicht immer so ist.


Sie haben auch eine Frage zu Bronzefenchel? Dann schreiben Sie uns eine Mail.
Hier klicken

schreibt am
Nach längerer Keimdauer sind einige Pflanzen aufgegangen und gewachsen,hab einiges geerntet.Sind noch etwas spärlich aber haben einen tollen Geschmack.
schreibt am
Wächst sehr langsam. Falscher Boden?
schreibt am
Schöne attraktive Pflanze, schmeckt auch sehr gut, sehr gute Keimfähigkeit
schreibt am
Vielen Dank für die nette Nachfrage. Ich bestelle gerne wieder bei Ihnen.