Sibirischer Hauspaprika (Saatgut)

 mindestens 10 Samen
Artikelnummer: CA05s

Sibirischer Hauspaprika klingt erstmal harmlos, die Früchte sind jedoch überraschend scharf. Wie der Name schon sagt, kann man die Pflanze gut im Haus halten, denn sie kommt auch mit ungünstigen Lichtbedingungen zurecht.

Zur Zeit nicht lieferbar.

Capsicum annuum

Sibirischer Hauspaprika
Sibirischer Hauspaprika klingt erstmal harmlos, die Früchte sind jedoch überraschend scharf. Wie der Name schon sagt, kann man die Pflanze gut im Haus halten, denn sie kommt auch mit ungünstigen Lichtbedingungen zurecht.
Die kompakte Pflanze erreicht eine Höhe von 30 bis 50 cm. Die dunkelroten Früchte wachsen aufrecht und erreichen eine Länge von 3-4 cm.
Sibirischer Hauspaprika ist sehr ertragreich.

Verwendung in der Küche

Die scharfen Früchte passen gut an Eintöpfe wie Chili con Carne. Zur besseren Dosierung empfiehlt sich eine Paste herzustellen, wie sie in Indonesien üblich ist. Sambal ist das indonesische Wort für Chilipaste. Sie würzt Fleisch, Fisch oder Gemüse.
Die Paste besteht hauptsächlich aus zerkleinerten Chilis und Salz. Sie ist sehr einfach selber herzustellen.

Rezept Sambal Oelek (Chilipaste)

  • eine handvoll frische Chilis
  • ein halber Teelöffel Salz
  • Weißweinessig nach Bedarf
Die eine Hälfte der Chilifrüchte von den Samen befreien, die andere Hälfte ganz lassen, alles in einen Mixer geben und pürieren.
Traditionell werden die Chilis in einem Mörser zerstößelt, aber dafür hat wahrscheinlich heutzutage niemand mehr Zeit. Salz und Essig hinzugeben und gut mischen, durch die Menge Essig die Konsistenz einstellen.
Die Paste in einem Topf kurz erhitzen, in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.
sambal oelek mit sibirischem hauspaprika

Schärfe: 7


Aussaatanleitung und Anbau

Die Aussaat von Chilisamen sollte im Februar oder März erfolgen. Da die Pflanzen bis zur Fruchtreife 4 bis 6 Monate benötigen, gilt es früh anzufangen.
Bei einer Temperatur um 20°C keimen die Samen nach 1 bis 3 Wochen.
Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist für eine zuverlässige Keimung hilfreich. Dazu kann man die Schalen mit Folie abdecken oder ein Aussaat-Gewächshaus verwenden. Um Schimmel zu vermeiden sollte dann regelmäßig gelüftet werden. 2 bis 3 Wochen nach der Keimung können die jungen Pflanzen pikiert werden. Sie möchten einen warmen, möglichst hellen Standort ohne direkte Sonne.

Erst nach den Eisheiligen gehts nach draußen

Nach den letzten Maifrösten können die Chilipflanzen die Kinderstube verlassen und sich an das Freiland gewöhnen. Kleinwüchsige Chilisorten können gut als Kübelpflanze gehalten werden, während größere Sorten besser im offenen Boden gedeihen. Der Boden sollte humos und nährstoffreich sein – Chilis sind Starkzehrer und bringen einen gesunden Hunger mit. Eine Nachdüngung mit einem handelsüblichen Dünger ist empfehlenswert.
Chilisortiment


Eine Portion enthält mindestens 10 Korn

Steckbrief

Höhe 30 bis 50 cm
Winterhärte nein
Blütenfarbe weiß
Familie Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Sonne sonnig

Artikel bewerten

schreibt
Keimt am Fenster schneller als beschrieben.
Sehr gutes Wachstum, reiche Ernte.
Sehr scharf, Handschuhe sind anzuraten.
Nach einarbeiten in Humus oder Frischkäse
vermindert sich die Schärfe nach 1-2 Tagen, der fruchtige Geschmack bleibt.
schreibt
Keimt sehr gut!
schreibt
Einfach zu ziehen und sehr ertragreich.
schreibt
Sehr ertragreiche Pflanze, die allerdings sehr kleine Früchte trägt. Die Frucht ist recht scharf und ähnelt eher einer Chili als einer Paprika. Wer es gerne scharf mag, der wird mit dieser Paprika sehr zufrieden sein.
schreibt
Alles bestens
schreibt
Keimt sehr gut, schöne Pflanzen!!