Szechuan-Pfeffer (Pflanze)

Pflanze im 10 cm Topf
Artikelnummer: ZA01

Szechuan-Pfeffer liefert ein einzigartiges Aroma. Es werden die Schalen der Früchte gemahlen und leicht geröstet. Über das fertige Essen geben, lecker.

lieferbar

Zanthoxylum simulans

Szechuan-Pfeffer liefert ein einzigartiges Aroma. Es werden die Schalen der Früchte gemahlen und leicht geröstet. Über das fertige Essen geben, lecker.

Geschmack und Verwendung in der Küche

Der Geschmack ist blumig scharf, die Wirkung brizelig und leicht betäubend auf der Zunge, er hinterlässt eine angenehme Wärme. In der Küche wird er zu asiatische Gerichten eingesetzt, er passt aber auch beispielsweise zu Rosenkohl mit Pastinaken in einer Currysoße.

Im Garten

Szechuan-Pfeffer ist ein Strauch, der an die 2 m Höhe erreicht. Es ist sehr dekorativ, da er eine bedornte Rinde hat, die ihm ein bizarres Aussehen verleiht.

Anbau und Standort

Zanthoxylum simulans ist eine pflegeleichte Pflanze. Sie ist bei uns winterhart und möchte einen sonnigen Standort in durchlässigem Boden.
Szechuan-Pfeffer reife Beeren

Ergänzung 2017

Muss ich mehrere Pflanzen setzen um Früchte ernten zu können?
Eine häufig gestellte Frage, daher haben wir den Test gemacht.
Es ist ausreichend, wenn man eine Pflanze setzt - Szechuan-Pfeffer ist selbstfruchtbar. Vor allem im Internet ist immer wieder zu lesen, das die Pflanze zweihäusig sei, also männliche und weibliche Pflanzen benötigt werden um Beeren zu ernten. Deshalb haben wir eine Pflanze über Winter isoliert - sie stand im Kübel an einem Standort, an dem kein zweites Exemplar wächst. Im März zeigten sich die kleinen gelben Blüten, die eifrig von Hummeln bestäubt wurden. Im Juli sah man dann die ersten grünen Beeren. Die Erntemenge ist bei jungen Pflanzen zwar noch überschaubar, aber sie steigert sich stetig von Jahr zu Jahr.

Beeren ernten

Die runden Früchte sind 2-3 mm groß und im Oktober und November reif. Die Schale der Früchte platzt auf und der schwarze Kern fällt heraus. Der Kern selber ist geschmacklos und somit kulinarisch wertlos, kann aber zur Vermehrung verwendet werden. In der Küche werden die Schalen verwendet und die frischen Blätter im Frühling, wenn sie noch zart sind.
Die Schalen können auf einem Tellerchen getrocknet werden und in einem Schraubglas oder ähnlichem aufbewahrt werden. Zum Verwendung kann man sie in der Pfeffermühle oder im Mörser mahlen. Frisch schmecken sie aber am besten. Um das Aroma zu bewahren, kann man sie auch einfrieren.

Rezept: Flammkuchen mit Szechuan-Pfeffer, Erdbeeren und Bronzefenchel

Flammkuchen mit Szechuan-Pfeffer, Erdbeeren und Bronzefenchel
Für den Teig:
  • Weizenmehl
  • Salz
  • Wasser
Weizenmehl, Salz und Wasser zu einem gleichmäßigen Teig kneten und zu einem dünnen Fladen ausrollen.

Für den Belag:

Den Teig dünn mit Schmand bestreichen. Je nach Geschmack und Kalorienbedarf :-) kann auch Crème Fraiche oder Saure Sahne verwendet werden. Salzen und Pfeffern.
Mit den Erdbeeren und den Pfefferbeeren belegen. Im Backofen bei etwa 200°C fertig backen. Besonders knusprig wird es in einem Pizzaofen oder mit einem Pizzastein.

Vor dem Servieren mit den frischen Bronzefenchelblüten bestreuen.

Auch andere essbare Blüten können verwendet werden. Kapuzinerkresse, Parakresse oder Borretsch passen wunderbar.

Kübelhaltung

Szechuan-Pfeffer kann gut als im Kübel gehalten werden und eignet sich somit für Balkon oder Terrasse. Der Kübel sollte dabei nicht zu klein ausfallen, nicht zu sparsam gießen und düngen. Zur Haltung in der Wohnung eignen sich die Pflanzen nicht, außer an einem wirklich kühlen Ort (bis etwa 10°C). Sie verlieren im Herbst das Laub und möchten ihre (kalte) Winterruhe.

Reife Szechuanpfeffer Beeren
Reife Beeren

Rückschnitt

Die Pflanzen vertragen auch starken Schnitt problemlos und treiben zuverlässig wieder aus. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum sie öfter als Bonsai zu sehen sind.

Steckbrief

Botanischer Name Zanthoxylum simulans
Familie Rautengewächse (Rutaceae)
Höhe über 4 Meter
Fruchtreife August, September
Blüte ab April
Synonyme Sichuan Pfeffer
Sonne sonnig
Winterhärte ja
Omelette
Solange die Körner noch grün sind, kann man sie im Ganzen verspeisen. Sie sind weich und haben zwar den typischen prickelnden Geschmack, sind jedoch milder als die reifen Körner. Sie können frisch direkt vom Strauch gepflückt und verwendet werden. Man kann sie kurz erwärmen oder roh über das fertige Gericht geben.

Omelette mit Szechuanpfeffer

Für 2 Personen
Zutaten:
4 Eier
200 ml Milch
3 Tomaten
Salz
etwa 15 frische grüne Körner vom Szechuanpfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung: Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verschlagen, etwas Salz hinzu und die Milch einrühren, beiseite stellen. Die Tomaten in Scheiben schneiden. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, die Eiermilch hinein geben und mir den Tomatenscheiben belegen. Bei geschlossenem Deckel etwa 12-15 Minuten stocken lassen.
Die grünen Szechuankörner über das gestockte Omelette streuen und noch eine Minute bei geschlossenem Decken ziehen lassen. Danach sofort servieren. Dazu passt frisches Brot und ein leckeres Bier.

Freekeh Bratlinge


Rezept: Freekeh-Bratlinge mit eingelegtem Szechuanpfeffer

Eingelegten Szechuanpfeffer kann man sehr gut zum Würzen von Bratlingen und Falaffel verwenden. Diese Bratlinge sind mit geröstetem grün geernteten Weizen gemacht. Gibt's in türkischen und arabischen Supermärkten und heißt Freekeh. Der Geschmack ist gehaltvoller und würziger als ungerösteter Weizen oder Grünkern.

Für 10 Bratlinge

150 g ungeschroteter gerösteter Weizen (Freekeh)
400 ml Wasser
etwas Salz
ein Esslöffel scharfer Senf
60 g Sellerie
2 gehäufte Teelöffel Kichererbsenmehl
2 Esslöffel eingelegten Szechuanpfeffer
zwei Zweiglein Oregano
zwei Zweiglein Rosmarin
eine Prise Zimt
eine Zwiebel
eine Knoblauchzehe
Pfeffer und Salz
Öl zum Braten

Freekeh in einem Sieb geben und waschen, zusammen mit 400 ml Wasser und etwas Salz in einem Topf 30 Minuten gar kochen. Vom Herd nehmen und mit dem Zauberstab grob pürieren, es sollen noch ganze Körner vorhanden sein. Das Kichererbsenmehl unterrühren und etwas quellen lassen.

Sellerie waschen und von der Schale befreien, grob raffeln und zum Freekeh geben. Die Oregano- und Rosmarinblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Alles zusammen mit dem Senf, Gewürzen und eingelegtem Szechuanpfeffer zum Freekeh geben und gut mischen. Die Masse ist nun klebrig genug, um 10 Bratlinge zu formen.
In einer beschichteten Pfanne die Bratlinge von jeder Seite etwa 10 Minuten braun braten. Dazu passt ein Kräuterdip und Salat.


Kundenfragen

Frage:

Kann der Szechuan-Pfeffer auch als Bonsai gehalten werden, oder ist das eine andere Pflanze/Sorte?

Antwort:
Ja, die Pflanze wird häufig als Bonsai angeboten. Sie verträgt starken Rückschnitt und lässt sich gut im Topf halten. Allerdings ist sie keine Zimmerpflanze, sondern sollte im Winter einen kühlen Standort bekommen, damit sie im Frühjahr schön neu durchtreibt. Als Zimmerbonsai eignet sie sich leider nicht.


Frage:

Braucht man zwei Pflanzen um Früchte ernten zu können?

Antwort:
Nein, der Pfeffer ist selbstfruchtbar und es genügt eine Pflanze, um die leckeren Beeren ernten zu können.


Frage:

Dieses Jahr hatte ich zum ersten Mal reife Früchte an meiner noch jungen Pflanze. Die reifen roten Früchte sind aufgeplatzt und darin sind schwarze Kügelchen. Kann ich auch die Kugeln verwenden?

Antwort:
Die schwarzen Kugeln sind die Samen der Pflanze. Geschmacklich sind sie fade und nicht zu vergleichen mit den leckeren Schalen. In der Küche verwendet man sie daher nicht. Man kann sie aussäen und sich neue Pflänzchen ziehen. Die Keimrate liegt bei etwa 70%. Bei der Masse an Samen, die die Pflanze produziert ist das auf jeden Fall ausreichend. Szechuanpfeffer ist ein Kaltkeimer. Also am besten im Spätherbst aussäen und den Winter über das Aussaatgefäß draußen stehen lassen. Die Keimung erfolgt dann im nächsten Frühjahr.


Frage:

Aus Platzmangel würde ich den Pfeffer gerne im Kübel halten, ist dies möglich? Und wie überwintere ich ihn dann am besten?

Antwort:
Ja, man kann Szechuan-Pfeffer ein paar Jahre im Kübel halten. Er wird nicht so üppig wie einer, der im Beet ausgepflanzt ist, aber Früchte wird er tragen. Eine regelmäßige Düngung, am besten mit Flüssigdünger ist empfehlenswert. Die Pflanze ist schnellwüchsig. Falls sie zu groß geworden ist, kann man sie problemlos zurück schneiden.


Frage:

Wie lange dauert es ungefähr bis die Pflanzen das erste Mal Früchte bekommen? Und ist es sinnvoll mehrere zu pflanzen um schneller einen größeren Ertrag zu erreichen?

Antwort:
Szechuanpfeffer fruchtet oft schon im zweiten Jahr, im vierten bis fünften Jahr ist eine nennenswerte Ernte zu erwarten.
Es genügt eine Pflanze, sie ist selbstfruchtbar. Wie bei allen Fruchtgehölzen ist der Ertrag jedoch höher, wenn eine zweite Pflanze in der Nähe steht.


Frage:

Meine Pfefferbaum ist in den letzten Jahren sehr üppig gewachsen. Jetzt bräuchte ich einen Rat zum Rückschnitt.

Antwort:
Man kann Szechuanpfeffer stark zurück schneiden. Es empfiehlt sich, die Äste um zwei Drittel einzukürzen. Der Austrieb ist dann jedoch sehr stark. Alternativ, kann man einzelne Äste ganz entfernen und kürzt die übrigen Zweige nur um ein Viertel.


Frage:

Wie kann man Szechuan-Pfeffer vermehren?

Antwort:
Das geht sehr gut durch Aussaat. Im September und Oktober reifen die Früchte. Die roten Früchte öffnen sich oft schon an den Pflanzen.
Man kann sie auch ernten und im Zimmer trocknen. Die schwarzen Samen lassen sich so leicht von der Schale lösen und man kann sie aussäen. Sie sind Kaltkeimer. Am besten sät man sie in einen Topf mit Substrat und stellt diesen den Winter über nach draußen. Im Frühling keimen die Samen.
Sobald sie ein paar Zentimeter gewachsen sind und sich eine stabile Wurzel gebildet hat, kann man sie pikieren.


Frage:

Schönen, guten Tag, ich würde gerne Szechuanpfeffer-Samen kaufen.
Leider habe ich keinen in Ihrer Liste entdeckt, würde mich allerdings sehr freuen, wenn Sie Samen zur Verkauf auch in Ihrem Sortiment haben!

Antwort:
Leider führen wir keine Samen vom Szechuanpfeffer. Die Samen sollten frisch sein und gleich nach der Reife ausgesät werden. Sie können also nicht lange gelagert werden.
Sie brauchen die Einwirkung von Kälte, also Frost, und keimen dann im Frühjahr auch noch sehr ungleichmäßig.


Frage:

Hallo, wann ist denn die beste Pflanzzeit?

Antwort:
Szechuan-Pfeffer kann fast das ganze Jahr gepflanzt werden, außer der Boden ist gefroren.
Jetzt im Herbst ist eine gute Pflanzzeit für Gehölze und das zeitige Frühjahr bietet sich ebenfalls an.

Die Pflanze ist robust und bei uns absolut winterhart.
Am Naturstandort in China erträgt sie -18°C und ist daher nicht zimperlich. Auch was den Standort angeht ist Szechuan-Pfeffer eher anspruchslos.
Er kommt mit normalem Gartenboden zurecht und mag einem sonnigen bis halbschattigen Platz.


Frage:

Ich habe die von ihnen gelieferte Pflanze kurz nach Erhalt umgetopft. Jetzt werden die Blätter gelblicher und Blätter fallen langsam ab. Ist der Pfeffer eine nur Sommergrüne Pflanze oder muss ich mir Sorgen machen? (Anmerkung: Frage Ende September)

Antwort:
Szechuanpfeffer ist eine sommergrüne Pflanze. Er verliert im Herbst das Laub und treibt im Frühjahr neu aus. Die hellgelben Blüten erscheinen bereits im März und im April erst das Laub. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, es ist alles so, wie es sein soll.
Obwohl die neue Erde sicherlich Dünger enthält ist es ratsam, im Frühjahr eine leichte Düngung in die Erde einzuarbeiten. Die Pflanze wird es Ihnen danken.


Frage:

In der Literatur wird auch oft von Zanthoxylum piperitum berichtet. Gibt es hier wirklich Unterschiede zu Ihrem Szechuan-Pfeffer und verkaufen sie auch Zanthoxlyum piperitum? LGrüße

Antwort:
Es besteht ein Unterschied zwischen den Pflanzen. Beide heißen zwar umgangssprachlich Szechuanpfeffer und die Früchte sind auch ähnlich, aber sie unterscheiden sich hauptsächlich durch Wuchs und Kultivierung.
Zanthoxylum simulans ist wesendlich winterhärter und wüchsiger, als Zanthoxylum piperitum. Auch werden viel früher Früchte gebildet.
Bereits nach 2-3 Jahren sind die ersten Beeren zu ernten. Der entscheidene Unterschied besteht jedoch in der pflegeleichten Handhabung von Z. simulans. Ihn können kalte lange Winter mit -18°C nichts anhaben. Ebenso lange heiße Sommer werden gut vertragen. Er ist kaum Krankheits- und Schädlingsanfällig.


Frage:

Hallo zusammen,
wie schnell wächst der Szechuan-Pfeffer, bzw. wie lange dauert es, bis aus einer 40cm Jungpflanze ca. 200cm oder mehr werden?
Viele Grüße

Antwort:
Hallo,
nach etwa 4-5 Jahren hat Szechuanpfeffer bereits eine Höhe von 2 m erreicht. Dabei kommt es natürlich auch auf den richtigen Standort an, an dem sich die Pflanze wohl fühlt. Ein sonniger Platz und ein feuchter humoser Boden sind ideal. Die Früchte sind bereits nach 2-3 Jahren zu ernten.


Frage:

Hallo, ich habe mir bei Ihnen einen Szechuan Pfeffer gekauft. Dieser hat nun auch schon ordentlich gewachsen und knapp 2 m hoch. Ich habe diesen in einem großen Pflanzkübel. Wie überwintere ich diesen am Besten? Ich hätte die Möglichkeit den Kübel einzuwickeln und im freien zu überwintern, die Möglichkeit in das unbeheizte Gewächshaus zu stellen (aber hier wird es auch bei Sonneneinstrahlung im Winter recht warm) oder aber den Kübel ins Haus zu stellen, hier sind im Winter circa 10 Grad. Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Antwort:
Hallo,
alle Möglichkeiten wären geeignet. Am besten ist die Überwinterung draußen im eingewickelten Kübel. Wenn der Wetterdienst im Winter eine lange Kälteperiode ansagt, würde ich die Pflanze dann für diese Zeit ins Gewächshaus stellen.


Frage:

Im März 2018 habe ich die Pflanze Szechuan-Pfeffer bestellt und erhalten. Habe diese im Garten gepflanzt. Sie hat sich auch sehr gut entwickelt. Müssten an der Pflanze nicht kleine Pfefferkörner dran sein oder muss ich die Blätter verwenden?????

Antwort:
Es werden beim Szechuan-Pfeffer die roten Früchte verwendet, die jetzt reif sind. Die Pflanze trägt etwa mit 3 Jahren das erste Mal. Mit Glück können Sie also nächstes Jahr die ersten Beeren ernten. Nenneswerte Ernten erhält man bei 5 jährigen und älteren Pflanzen. Übrigens können auch die ganz jungen Blätter, die im Mai erscheinen zum Würzen verwendet werden. Sie werden im Ganzen Suppen oder Soßen beigegeben und nach etwa 10 Minuten ziehen wieder entnommen.


Sie haben auch eine Frage? Dann schreiben Sie uns eine Mail.
Hier klicken

Artikel bewerten

schreibt
Gut angewachsen. Pflanzen gedeihen prächtig.
schreibt
Kam alles was ich bestellt hatte in 1.Qualität u. super gut verpackt bei mir an .
Der Szechuan Pfeffer gedeiht prächtig !
schreibt
Pflanze habe ich erst im Frühjahr gepflanzt, hat neue Triebe und sogar Früchte bekommen obwohl kein
zweiter Strauch in der Nähe ist. Die Früchte werden jetzt Anfang August schon leicht rötlich.
Bin gespannt auf die Ernte, alles super!
schreibt
Hat den trockenen Sommer im Topf gut überstanden, dezent geblüht und hat schon eine Dolde Beeren angesetzt - im Lieferjahr.
Die Stachel sind wie bei Rosen, nur kräftiger. Als Busch braucht der Pfeffer einen guten Schnitt ????
schreibt
Kräftige Pflanze, blühte schon im ersten Jahr und trägt viele Früchte. Lieferung kam schnell und die Pflanze war gut verpackt. Wir sind sehr zufrieden.
schreibt
Kam gut verpackt hier an.
Gut angewachsen etliche neue Triebe
schreibt
Pflanze kam Ende Juni gut verpackt und feucht bei mir an. Habe sie in einen sehr großen Kübel gepflanzt und an einem sonnigen Örtchen auf der Terasse platziert. Dort scheint es ihr gut zu gefallen, denn sie hat schon sehr viele neue Triebe bekommen. Vielen Dank für Ihren tollen Service.
schreibt
Wächst wunderbar!
schreibt
Wie viele Jahre nach dem Kauf bzw. Pflanzung fruchtet der Strauch in der Regel? Bisher im zweiten Jahr nach Kauf leider noch keine Früchte vorhanden.
schreibt
Zügig geliefert, gut verpackt, prima angewachsen - Gartenrot hat alles richtig gemacht.
Jetzt schau ich mal, wie sie über den Winter kommt und im nächsten Jahr klau ich ihr vielleicht mal ein Blättchen zum Mitkochen, das geht nämlich auch. Bis sie fruchtet dauert's wohl noch, aber Hauptsache sie wächst und gedeiht^^
schreibt
Die Pflanze kam sehr gut an ( Verpackung, feuchter Topfballen ); hatte sie taggleich gesetzt; schien anzuwachsen und trieb aus; kurze Zeit später schien sie einzugehen ( Blätter und Stengel wurden braun und welk )> ich hatte sie dann aus der Erde herausgenommen, in einen Topf gepflanzt und an einer anderen Ecke des Gartens gestellt; nach ein paar Wochen ( ich hatte sie immer wieder gegossen, obwohl sie nur noch braune Stengel besaß ) kamen neue Triebe ! Das ist bis heute so. Es war wohl eine Standortfrage. Bin zufrieden. :)
schreibt
Ich habe 2 Pflanzen im Frühjahr gepflanzt. Die eine ist super. Die andere sieht aus, als wenn sie eingeht. Gleicher Standort, gleiche Behandlung. Ich muss wohl bis zum nächsten Frühjahr warten was daraus wird.
schreibt
Eine robuste Pflanze kam gut verpackt an und wächst seitdem hervorragend.
schreibt
Super verpackt und super Pflanze, wächst prima!
schreibt
Die Pflanze kam gut verpackt und in wirklich gutem Zustand (Wuchs, nicht ausgetrocknet etc.) bei uns an. Der Lieferzeitraum wurde genau eingehalten. Ich habe die Pflanze gleich vertopft und sie hat, obwohl sie noch nicht lange bei uns wächst, schon eine stattliche Größe erreicht. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, vielleicht kann ich dann ja schon meinen eigenen Pfeffer ernten. Ein Hingucker ist die Pflanze aber schon jetzt.
schreibt
Pflanze ist gut angekommen und sieht gut aus.
Vielen Dank.
schreibt
Sehr schöne Pflanze. Ist super angewachsen. Trägt sogar schon Pfefferkörner obwohl keine zweiter Baum in der Nähe steht. Werden zwar nicht so viele wie wenn noch einer in der Nähe steht, aber es ist was da und er sieht wie gesagt echt super aus. Daumen hoch
schreibt
Der Pfeffer hat noch nicht entschieden, ob es ihm am jetzigen Platz gefällt, sieht mal besser mal schlechter aus. Im Moment Daumen hoch.
schreibt
die pflanze wächst super. Alles bestens. jedoch hab ich jetzt gelesen dass man 2 sträucher braucht wenn man frühcte will da er kein selbstbefruchter ist. DAS IST SEHR ÄRGERLICH DARAUF SOLLTE HINGEWIESEN WERDEN
schreibt
Super Pflanzen!
schreibt
Super Qualität
schreibt
Alles wunderbar, die Pflanzen wachsen gut und bekommen neue Zweige.
schreibt
Sehr schön und größer als beschrieben. Wächst hervorragend.
schreibt
Alle bestellten Pflanzen kamen schnell und in einem top Zustand bei uns an. Es war unsere erste Bestellung bei Gartenrot, aber nach dieser Erfahrung werden garantiert weitere dazukommen. Ich bin schwer begeistert!
schreibt
Der Strauch ist sehr gut angewachsen und hat in den letzten Wochen an Größe deutlich zugenommen. Auch einen kleinen Zweig mit Früchten hat er.
schreibt
Der Strauch kam in 1a Qualität bei mir an!! Und er ist wunderschön!! Ich liebe Stachelpflanzen, die nicht unbedingt so beliebt wie Rosen sind. Genau, diesen süßen Pickskollegen hab ich noch gebraucht.

Kann Gartenrot nur empfehlen!!
Immer wieder gerne!!!
schreibt
Bin sehr zufrieden , Pflanze wächst wunderbar
schreibt
prima Qualität angekommen
schreibt
Wächst nicht.
schreibt
Der Szechuanpfeffer ist mein absoluter Gartenliebling. Verpackung und Lieferung: perfekt. Ich muss zugeben, im Wuchs ist er noch etwas zurückhaltender, als die anderen Pflanzen von Gartenrot, aber als Strauch gehe ich auch von einem langsameren Wuchs aus und hoffe, dass er im Moment vor allem unterirdisch seine Zukunft sichert. Die langen, kräftigen Dornen lassen ihn aber wirklich martialisch aussehen, stehe ich voll drauf. Da wir ihm, des sonnigen Standorts wegen, einen wirklich freien Platz zugewiesen haben, haben wir den schmalen Stamm im Moment noch mit einem Bambusstab unterstützt. Über die Früchte bzw. die Schalen kann ich noch nichts sagen. Da habe ich noch nichts entdeckt. Mit der Entwicklung der Pflanze bin ich aber voll auf zufrieden.
schreibt
Recht kleine Pflanze erhalten, wächst aber gut und schön.
schreibt
Einfach toll was aus der Pflanze bis jetzt geworden ist. Auf die Früchte muss ich noch warten