Der Briefkastenmord

Nichts Böses ahnend komme ich gestern morgen zu meiner Gärtnerei und was sehen meine erstaunten Augen? Unser Briefkasten ist heimtückisch gemordet worden. Nicht nur das unschuldige Blech mußte dran glauben, nein, die komplette Halterung, stylisch aus alten Heizungsrohren liebevoll designed by Gartenrot, ist trotz recht üppigem Betonfuß dem Boden entrissen worden.

Briefkastenmord

Die Spuren lassen auf einen Täter in Form einer landwirtschaftlichen Zugmaschine, vermutlich mit Anhänger, schließen. Vermutlich hat der Täter versucht, in der Gärtnereieinfahrt rückwärts zu wenden und ist gegen die Halterung gebrezelt. Ein verräterisches Stück Plastik, welches zu einem Rücklicht des Treckers gehörte, lag noch unbekümmert am Tatort.

Briefkastenmord3

Da nun Samstag und weiter nicht viel los war, beauftragte ich des mündigen Bürgers Freund und Helfer in den schicken Uniformen sich der Sache anzunehmen. Diese kamen auch recht bald und sammelten das Indiz in ein Plastiktütchen. Sie erklärten, das sie dadurch den Fahrzeugtyp identifizieren könnten. Tja, weiter ist nichts zu berichten.

Briefkastenmord 2

  • Veröffentlicht in: Zeugs
Anja Walessa

Veröffentlicht von

Mein Name ist Anja Walessa, Jahrgang ’65. Meine Leidenschaften sind Gärtnern, Kochen, Fotografieren und Science Fiction Filme. Außerdem mag ich kleine pelzige Vierbeiner, in erster Linie Katzen.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.