Kräuterlimonade selbermachen

Eher durch Zufall bin ich auf ein köstliches und einfaches Rezept für leckere Kräuterlimo gekommen. Man nehme eine Flasche Mineralwasser und trinke einen großen Schluck ab. Dann ein Zweig Apfelminze in die Flasche stecken, schließen und etwa 20 Minuten stehen lassen. Die Minze aromatisiert das Wasser auf natürliche Weise.

Kraeuterlimonade

Einmal ausprobiert musst ich nun verschiedene Kräuter testen, ob sie auch ihr Aroma abgeben.

Apfelminze eignet sich besonders gut, da sie ein fruchtiges Aroma hat. Pfefferminze ist auch nicht schlecht und Zitronenverbene ist ebenfalls ganz köstlich. Zitronenthymian auch gut, Estragon und Anisagastache eher nicht so.

Wichtig ist das herausnehmen des Kräutleins nach spätestens einer halben Stunde. Zu diesem Zweck befestigt man am Besten ein Bindfaden aus Baumwolle, also Nähgarn oder ähnliches am Zweig, damit man ihn aus der Flasche herausziehen kann. Läßt man die Kräuter zu lange im Wasser, werden Bitterstoffe gelößt und es schmeckt nicht mehr ganz so gut.

Kraeuterbrot

Dazu gibts ein leckeres Kräuter-Käsebrot.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Schmeckt man denn auch den Apfel der Apfelminze heraus? Ich war schon kurz davor mir eine Orangenminze zu besorgen, aber da meine Pfefferminze, die wie Kaugummi riecht, stark wuchert, habe ich es erstmal dabei belassen.

    Viele Grüße, Sandra

    • Ich finde nicht, das man Apfel herausschmeckt, aber sie schmeckt sehr gut. Sie ist auch für würzige Gericht geeignet, da sie recht wenig Menthol enthält. Alle Minzen sind recht starkwüchsig, Apfelminze macht da keine Ausnahme. Man kann sie aber auch in Töpfen pflanzen.

      • Dann werde ich mal schauen, ob ich noch ein bisschen Platz schaffen kann. Stellt sich nur noch die Frage ob Apfel- oder Orangenminze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.