Loganbeere (Pflanze)

Pflanze im 1 Liter Topf
Artikelnummer: RU71

Die Loganbeere ist eine zufällige Kreuzung von Brombeere und Himbeere und vereint das Beste beider Arten.

Lieferzeit 4 bis 6 Wochen

Rubus x loganobaccus

Die Loganbeere ist eine zufällige Kreuzung von Brombeere und Himbeere und vereint das Beste beider Arten.

Die länglichen Früchte schmecken säuerlich mit dem nötigen Anteil Süße. Sie sind ausgesprochen lecker, saftig und groß. Sie werden etwa 2,5 cm lang und reifen von hellrot nach rotviolett ab.

Leckere Früchte

Die Loganbeere ist nahezu unbedornt. Nur an älteren Trieben entwickeln sich wenige weiche Dornen. Die Ranken erreichen eine Länge von 4-5 m lang pro Saison. Die Früchte reifen am zweijährigen Holz. Man kann sie wie Kulturbrombeeren an Pergolen oder Gerüsten ranken lassen.

Der Boden sollte sandig humos und mittelstark gedüngt sein. Ein guter Wasserabzug ist von Vorteil. Eine Wässerung in heißen Sommern ist zu empfehlen. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Sie ist starkwüchsig.

Im Herbst schneidet man alle Ruten, die Früchte getragen haben, bodennah ab. Die diesjährig gewachsenen Ruten bleiben stehen. Sie tragen im Folgejahr Früchte.
Die weißen Blüten im Mai sind schwach duftend, und liebreizend anzusehen. Die Früchte erscheinen im Juli. Die Pflanze ist selbstfruchtbar.

Die Loganbeere ist bei uns ausgespochen winterhart. Sie kann auch eine zeitlang im Topf gehalten werden. Obwohl sie eine Zufallskreuzung ist, kann man sie durch Samen vermehren, was recht ungewöhnlich ist. Um eine unkontrollierte Aussaat zu vermeiden, sollte man herunter gefallene Früchte aufsammeln.

Herkunft und Geschichte

Die Loganbeere entstand 1880 durch eine zufällige Kreuzung der Himbeere 'Red Antwerp' und der nebenan stehenden Kalifornischen Brombeere (Rubus ursinus). Eigentlich wollte der kalifornische Hobby-Gärtner James Logan eine neue Himbeere züchten. Stattdessen kreuzte sich die Brommbeere ein und als der Zufallssämling für gut befunden wurde, gab er ihm seinen Namen. In Kalifornien wurde diese leckere Beere schnell sehr beliebt. Sie wird feldmäßig kultiviert und die Früchte werden vermarktet.

Bei uns ist die Pflanze bisher nahezu unbekannt.

Sie erhalten von uns eine zweijährige Pflanze im 1- l- Topf.

Steckbrief

Botanischer Name Rubus x loganobaccus
Familie Rosaceae
Höhe 4 - 5 m
Pflanzabstand 2,50 m
Standort sonnig - halbschattig
Erntezeit Juli
Winterhärte ja
Blütezeit Mai