0 0
Die Heimat der Minze ist Europa, Nordafrika und der Vordere Orient.
Minzen werden nachweislich seit 3000 Jahren kultiviert. Es waren mal wieder die alten Ägypter,
die das Kraut feldmäßig anbauten. Heute ist sie fast überall auf der Welt zu finden. Es haben sich viele Arten entwickelt, da die Pflanze sich oft und gerne mit ihresgleichen kreuzt.
So entstehen natürliche Bastarde, die meistens steril sind und keine Samen ausbilden. Sie sind ausschließlich über Steckling zu vermehren.
weiterlesen...

Die Ägyptische Minze ist eine echte Pfefferminze, die ihr volles Aroma als Teeminze entfaltet. Ob pur als köstlicher Abendtrunk oder gemischt...
Artikelnummer: ME36
Lieferbar
3,20 € *
Die Algerische Fruchtminze ist eine zu empfehlende Teeminze. Ihr Geschmack ist fruchtig-mild, mit einer Spur ins Obstige. Der Geruch erinnert an Obstsalat aus Südfrüchten wie Ananas und Papaya.
Artikelnummer: ME31
Lieferbar
3,20 € *
Die Ananasminze ist eine sehr schöne und wüchsige Minze mit dem unverwechselbaren Aroma des Suaveolens-Typs. Eine leicht fruchtige Sorte mit wenig Menthol.
Artikelnummer: ME12
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Die Andalusische Minze betört durch ihnen unvergleichlichen Duft. Geschmacklich eine Mischung aus Pfefferminze und Marokkanischer Minze.
Artikelnummer: ME40
Lieferbar
3,20 € *
Die Apfelminze ist als Teeminze sehr begehrt, da sie ein erfrischendes Aroma hat. Besonders bei Kindern ist diese fruchtige Minze sehr beliebt und schmeckt auch kalt köstlich.
Artikelnummer: ME30
Lieferbar
3,20 € *
Basilikumminze ist eine Minze zum Kochen mediterraner Gerichte und durch ihr einzigartiges Aroma eine Bereicherung für die Küche. Sie passt gut an Salsa oder an eine frische Tomatensoße.
Artikelnummer: ME11
Lieferbar
3,20 € *
Die Pfefferminze 'Proserpina' ist eine Züchtung aus Bayern mit besonders viel Mentholgehalt. Sie ergibt einen ausgesprochen leckeren Tee, hat eine beruhigende Wirkung auf die Magenschleimhäute und ist hocharomatisch.
Artikelnummer: ME33
Lieferbar
3,20 € *
Diese Bergminze aus Nordamerika ist eine typische Präriepflanze. Die Cherokee Bergminze besitzt ein intensives Mentholaroma welches durch eine würzig rauchige Note unterstrichen wird.
Artikelnummer: PY77
Zur Zeit nicht lieferbar.
4,00 € *
Mehr Informationen
'Mitcham' gilt als die Mutter der Pfefferminzen und zählt zu den frühesten Sorten, die bereits um 1750 in England angebaut wurden.
Artikelnummer: ME01
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Erdbeerminze hat einen herrlichen Erdbeerduft, allein schon das sanfteste Berühren der Pflanze lässt einen intensiven süßen und fruchtigen Erdbeerduft entströmen.
Artikelnummer: ME08
Lieferbar
3,20 € *
Grapefruitminze vereint das herbe Aroma der Grapefruit mit echtem Pfefferminz. Eine sehr aromatische Teepflanze und gut für die asiatische Küche geeignet.
Artikelnummer: ME04
Lieferbar
3,20 € *
Diese aus Griechenland stammende Minze hat ein wunderbar fruchtigen Charakter. Dionysosminze schmeckt gut in Joghurt-Minzesoßen...
Artikelnummer: ME13
Lieferbar
3,20 € *
Eine süßliche Limonenminze für Tees und die mediterrane Küche. Hillarys Sweet Lemon Mint entwickelt im Sommer ein deutlich herberes Limonenaroma und ist dann gut für Limonaden geeignet.
Artikelnummer: ME21
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Aus der Japanischen Minze wird das Japanische Minzöl gewonnen, welches in kleinen Flaschen angeboten wird und wirklich sparsam verwendet werden sollte.
Artikelnummer: ME16
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Die Kärntner Nudelminze ist leicht süßlich und eignet sich hervorragend zum Kochen.
Artikelnummer: ME43
Lieferbar
3,20 € *
Die kleine Bergminze bringt zahlreiche kleine hellrosa Blütchen hervor, die unvergleichtlich minzig duften. Eine freundliche kleine Staude, die lecker duftet und Gute Laune verbreitet.
Artikelnummer: CA92
Lieferbar
3,20 € *
Man glaubt kaum, das es sich hierbei um eine Minze handelt, da sie eher ein würzendes Aroma hat. Sie passt gut in eine Kräutermischung zusammen mit Bohnenkraut und Thymian.
Artikelnummer: ME07
Lieferbar
3,20 € *
Lavendelminze hat einen sehr blumigen, weichen Duft. Der Geschmack ist eher würzig, da sie nur einen geringem Mentholgehalt hat.
Artikelnummer: ME37
Lieferbar
3,20 € *
Ein sehr weiches und volles Pfefferminzaroma hat diese Minze aus Litauen zu bieten. Außer zu einem wunderbaren, aromatischen Tee sind ihre zarten Blätter gut für Salate, Ayran oder Minzegelee zu verwenden.
Artikelnummer: ME35
Lieferbar
3,20 € *
Marokkanische Minze ist eine sehr aromatische Teeminze, die in Marokko traditionell mit Grüntee und viel Zucker getrunken wird.
Artikelnummer: ME02
Lieferbar
3,20 € *
Eine mentholarme Sorte mit einem sehr würzigen Charakter. Sie eignet sich als Gewürz in warmen Speisen, Minzsoßen und dergleichen.
Artikelnummer: ME14
Lieferbar
3,20 € *
Die Mojito-Minze wird auch Hemingway-Minze genannt, da sie Bestandteil des berühmten Cocktails ist, der immer noch reichlich auf Kuba genossen wird.
Artikelnummer: ME22
Lieferbar
3,20 € *
Eine Minze für Liebhaber herber Aromen. Der Geschmack der Blätter erinnert an Orangenschale mit einem kühlenden Minzaroma.
Artikelnummer: ME23
Lieferbar
3,20 € *
Diese Schokoladenminze riecht wie das berühmte Schokotäfelchen mit Minzfüllung - zum Reinbeissen.
Artikelnummer: ME18
Lieferbar
3,20 € *
Das echte 'Doublemintaroma' in geballter Form. Der Tee aus frischen Blättern schmeckt herrlich erfrischend mit einer deutlichen Kaugumminote. Spearmint Tee wird besonders von Kindern gerne getrunken.
Artikelnummer: ME03
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Eine sehr intensive Thai-Minze, die allen asiatischen Gerichten das richtige Aroma liefert. In Thailand wird sie ausschließlich frisch verwendet und gerne zusammen mit Ingwer, Galgant und Chili kombiniert.
Artikelnummer: ME15
Lieferbar
3,20 € *
Eine echte Pfefferminze, die auch für den Feldanbau genommen wird. Sie enthält viel Menthol und ist heilkräftig bei Übelkeit und Magenproblemen.
Artikelnummer: ME17
Lieferbar
3,20 € *
Die erfrischende Susa-Minze kommt aus der Türkei und ist hervorragend als Teeminze geeignet. Sie passt aber auch ins Ayran und ganz allgemein zu mediterranen Gerichten.
Artikelnummer: ME09
Lieferbar
3,20 € *
Die Wasserminze ist eine heimische Art, die an Süßgewässern und auf Auwiesen anzutreffen ist.
Artikelnummer: ME44
Lieferbar
3,20 € *
Weinminze hat ein leichtes Traubenaroma mit etwas Säuerlichem, so das der Eindruck nach etwas weinigem entsteht, dabei aber noch deutlich als Minze zu erkennen. Weinminze ist dabei eine leckere Teeminze.
Artikelnummer: ME25
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,20 € *
Mehr Informationen
Die Zitronenminze hat ein minzig-herbes Aroma. Man schmeckt etwas Zitronenschale heraus und zusammen mit einem recht hohen Mentholgehalt ergibt dies einen ganz besonderen Geschmack
Artikelnummer: ME39
Lieferbar
3,20 € *

Bild von Minzezweig

Auch heutzutage werden noch neue Minzen gefunden oder gezüchtet. Die Pfefferminzen sind eine neue Errungenschaft und erst etwa 150 Jahre alt. Der hohe Mentholgehalt und die daraus resultierende Heilkraft bei Erkältung und Magenverstimmung haben die anderen Minzen in den letzten hundert Jahren aus dem Bewusstsein der Menschen hierzulande verdrängt. Erst mit der Reiselust und dem Entdecken der kulinarischen Spezialitäten anderer Länder sind Marokkanische Minze und Mojito-Minze auch hier bekannt geworden.

Pflege im Garten

Alle Minzen haben den Drang sich auszubreiten. Sie entwickeln im Laufe der Vegetationsperiode unterirdische fleischige Wurzeln, auch Stolone genannt, die den nächsten Winter im Boden überdauern und aus denen im folgenden Frühjahr neue Triebe sprießen. Die Stolone können bei guten Verhältnissen einen halben Meter lang werden. Es treibt also im folgenden Jahr an ganz anderer Stelle scheinbar aus dem Nichts eine neue Pflanze aus.
Um die Ausbreitungsfreude einzudämmen, kann man eine Rhizomsperre in den Boden einbauen. Das kann beispielsweise ein Maurerkübel sein, bei dem man den Boden herausschneidet und den so entstehenden Rand im Boden versenkt. Durch die Ortsbegrenzung hindert man die Pflanzen am Wandern durch den Garten. Man sollte allerdings bedenken, das der zur Verfügung stehende Platz bald mit Wurzeln angefüllt ist und kaum noch Bodenleben und Nährstoffe vorhanden sind. Nach spätestens drei Jahren treiben aus dem entstandenen Wurzelfilz nur noch kümmerliche schwache Triebe. Nun sollte man schleunigst alles innerhalb der Rhizomsperre entfernen und mit neuer, gut gedüngter Erde und ein Stück der alten Minze von Neuem beginnen.
Hat man hingegen einen großen Garten, in dem sie sich ein Plätzchen erobern dürfen, ist der Anbau wesentlich leichter. Und falls sie sich doch einmal an eine Stelle verirrt, wo man sie nicht haben möchte, ist sie problemlos zu entfernen.

Minze möchte einen nährstoffreichen Standort in sonniger bis halbschattiger Lage, der ein wenig feucht sein darf. Je sonniger sie stehen, desto mehr Feuchtigkeit benötigen sie. Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr. Als Vorbereitung ist ein aus lockerem Boden bestehendes, mit Kompost und Dünger angereichertes Beet günstig.

Kategorien

Minzen lassen sich in drei Kategorien einteilen:

- Echte Pfefferminzen, mit einem hohen Anteil an Menthol,
- Minzen mit einem geringeren Anteil an Menthol und einer leichten Kaugumminote,
- fruchtige Minzen mit geringen Mentholanteil und einer fruchtigen Komponente.

Die meisten Minzen sind wie erwähnt natürliche Bastarde und kommen regional vor. Sie tragen Namen, die auf die Heimat hinweisen wie z.B. Türkische Minze oder aber auf das Aroma wie bei der Erdbeerminze . Oftmals macht man sich nicht mehr die Mühe, allen Minzen explizite botanische Namen zu geben. So heißen viele beispielsweise Mentha species, da die Unterschiede zu gering sind und diese auch je nach Standort variieren können.

In der Küche

Außer dem obligatorischen Minzetee lassen sich vielfältige Gerichte mit Minze zaubern. Das bekannteste ist wohl Taboulé, eine Spezialität aus Nordafrika, die aus Couscous und Gemüse besteht. Für diese Gericht eignen sich gut die etwas milderen Arten wie Türkische oder Marokkanische Minze. Unsere britischen Nachbarn bevorzugen Fleisch mit Minzegelee und in Syrien gibt es ein köstliche erfrischendes Ayran, welches mit Minzblättern gewürzt ist.

Tee

Die meisten Sorten eignen sich für Tee, der wohl klassischsten aller Verwendungsmöglichkeiten. Am liebsten natürlich mit frischen Blätter, aber auch getrocknet eine Köstlichkeit. Minze trocknen ist ganz einfach. Die Blätter am besten im Hochsommer ernten, wenn am meisten ätherische Öle in den Blättern vorhanden sind. Die Blätter von den Stielen abstreifen und an einem dunklen, luftigen Ort einige Tage schonend trocknen. Dunkel und kühl hält sich der Tee so mehrere Monate. Besonders gut für den Wintervorrat.
Frische Blätter kann man auch einfrieren, direkt nach dem Schneiden die Blätter von den Stielen trennen und immer nur eine Lage einfrieren. So kleben sie nicht aneinander.

Im Reich der Mythologie

Aus dem antiken Griechenland ist bekannt, dass Minthe eine Nymphe war, in die sich Hades, der Gott der Unterwelt verliebte. Bevor es aber zum Äußersten kam, verwandelte Persephone, die Frau von Hades, Minthe in ein duftendes Kraut.

Und jetzt viel Spass beim aussuchen und kaufen. nach oben...