Weinraute (Pflanze)

Pflanze im 9 cm Topf
Artikelnummer: RU05

Ein weiches Kokosaroma mit einer herben Note verleihen der Weinraute ihren außergewöhnlichen Geschmack.

Lieferzeit 4 bis 6 Wochen

Rute graveolens

Ein weiches Kokosaroma mit einer herben Note verleihen der Weinraute ihren außergewöhnlichen Geschmack.

Klassisch wird sie in Grappa verwendet. Auch als Zutat in Kräuterschnäpsen wird Weinraute gerne verwendet. In der Parfümherstellung wird das herbe Kraut oftmals für Herrendüfte genutzt. Ihren besonderen Geschmack nach Kokos entfaltet sich jedoch am besten, wenn man die Blätter frisch verwendet. Man kann sie kleingeschnitten in Salaten, Dips oder einfach über das fertige Gericht geben. Blätter und Blüten können auch gut getrocknet werden.

Bereits im Altertum wurde Weinraute als Heil- und Würzpflanze geschätzt. Sie gilt als appetitanregend und nervenstärkend.

Im Garten

Die Weinraute ist eine mediterrane Pflanze und steht gerne zusammen mit Lavendel, Salbei und Thymian an einem vollsonnigen Platz. Ihr blau-graues Laub ist dekorativ und schön anzusehen. Die nektarreichen gelben Blüten erscheinen im Juni und Juli. Eine bienenfreundliche Pflanze, die sehr gut in den naturnahen Garten passt. Sie erreicht eine Höhe von etwa 50 cm und ist bei uns winterhart.

Bei der Handhabung im Garten ist Vorsicht geboten. Die Blätter wirken phototoxisch, sobald sie unsere Haut berühren Diese wird bei Sonnenschein wesentlich lichtempfindlicher als sonst. Dies kann besonders bei sehr hellhäutigen Menschen zu Verbrennungen führen. Es ist also ratsam Handschuhe zu tragen, wenn man mit der Pflanze hantiert. Innerlich angewendet richtet Weinraute diesbezüglich keinen Schaden an.

Steckbrief

Botanischer Name Rute graveolens
Familie Rautengewächse, Rutaceae
Höhe 50 cm
Pflanzabstand 30 cm
Standort sonnig
Blüte gelb, Juli
Boden/Wasser mäßig nährstoffreich, eher trocken
Erntezeit Juni bis August
Winterhärte ja
Besonderheiten wirkt phototoxisch