Altai-Lauch (Pflanze)

Pflanze im 9 cm Topf
Artikelnummer: AL38

Einer der größten und robustesten Gewürzläuche und dabei fast ganzjährig zu beernten.

Zur Zeit nicht lieferbar.

Allium altaicum

Einer der größten und robustesten Gewürzläuche und dabei fast ganzjährig zu beernten.

Wie der Name schon sagt, kommt dieser Lauch aus dem Altai-Gebirge. Dort herrschen kurze heiße Sommer und lange sehr kalte Winter. Daher empfindet es dieser Lauch bei uns angenehm und ist fast ganzjährig zu ernten. Das zarte Grün kann bereits im Februar geschnitten werden. In milden Wintern hat man bis in den Dezember hinein noch etwas zu ernten.

Altai-Lauch erreicht eine Höhe von fast einem Meter. Er blüht mit einer weißen Dolte, die sich aus kleinen Einzelblüten zusammensetzt. Er sieht der Winterheckenzwiebel ähnlich. Er wird ein wenig größer. Alles an der Pflanze ist essbar. Die Pflanze wird mit den Jahren immer breiter und kann nach 2-3 Jahren geteilt werden.
Altai-Lauch benötigt einen sonnigen Standort in mäßig nährstoffreichem Boden. Ein sandig-lehmiger Boden ist ideal. Er kommt aber auch mit kargeren Standorten und einem halbschattigen Platz zurecht. Staunässe hingegen sollte vermieden werden.

In der Küche verwendet man Altai-Lauch wie Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch. Die Blüten sind ebenfalls essbar und können über würzige Cremes und Dips gestreut werden.

Steckbrief

Botanischer Name Allium altaicum
Familie Liliengewächse, Liliaceae
Pflanzabstand 40 cm
Höhe 80 cm
Standort sonnig
Blüte weiß, Juni
Boden/Wasser locker, humos, mäßiger Nährstoffbedarf
Erntezeit März-Oktober
Vermehrung Samen, Tochterzwiebeln
Winterhärte ja