Zum Vergrößern in das Bild klicken

Colakraut (Pflanze)

Pflanze im 9 cm Topf
Art. Nr.: AR04
 


Das Colakraut ist eine sehr schöne Duftstaude, die ihren Namen zu Recht trägt. Die Blätter verströmen einen herrlichen Duft nach Cola.
Lieferbar

 

Artemisia procera

Das Colakraut ist eine sehr schöne Duftstaude, die ihren Namen zu Recht trägt. Die Blätter verströmen einen herrlichen Duft nach Cola.
Das duftende Sträuchlein ist ein Zwerggehölz, welches eine Größe von etwa einem Meter erreicht. Die graugrün gefiederten Blätter enthalten eine wohlriechende Kampfermischung aus ätherischen Ölen, die bei der leichtesten Berührung ihren Duft verströmen. Der Duft ist sehr angenehm und verbreitet Freude.

Colakraut Drink


Colakraut-Limonade

Ein leckers erfrischendes Getränk an heißen Tagen ist eine Limonade mit Colakraut. Sie schmeckt frisch am besten.

Colakraut-Limonade

für einen Liter

eine Flasche Mineralwasser mit Kohlensäure
15 g Colakraut (Zweige mit Blättern)
3 Esslöffel Kokosblütensirup
eine Zitrone

In eine Karaffe die Colakrautzweige legen und mit dem Mineralwasser aufgießen. Verschließen, so dass die Kohlensäure nicht entweicht. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen.
Das Colakraut nach 30 Minuten aus dem Mineralwasser entnehmen und dieses nun mit dem Saft einer halben Zitrone und dem Kokosblütensirup mischen.

Heimat und Namensherkunft

Ursprünglich stammt das Colakraut aus Vorderasien. Der kleine Halbstrauch wurde über die letzten Jahrhunderte in viele Länder eingeführt und gedeiht jetzt in großen Teilen der gemäßigten Zone.

Der Ursprung des botanischen Namens Artemisia ist nicht belegt. Entweder stammt er von Artemis der griechischen Göttin der Jagd und der Jungfräulichkeit oder von der griechischen Königin Artemisia II, die um 350 v. Chr. lebte.

Colakraut Zweige


Verwendung in der Küche

Steckt man ein Zweiglein in Mineralwasser aromatisiert es dieses mit einem unvergleichlichen Geschmack nach Cola. Als Tee ist Colakraut ebenfalls gut zu verwenden. Geschmacklich ist dieser eher herb, mit einer leichten Bitternote. Mit einem Spritzer Zitrone und etwas Honig ist er sehr lecker.
Sparsam verwendet auch in Salaten oder zur Herstellung von Kräuteressig.

Sonstige Verwendung

Duftsträußchen aus Artemisia Trieben sollen Motten und Fliegen abhalten.

Ernte und Konservierung

Am besten immer die frischen Blätter verwenden. Zum Trocknen die Blätter im Hochsommer ernten, wenn sie den größten Anteil an ätherischen Ölen besitzen.

Anbau und Standort

Der Cola-Strauch gehört zu den mediterranen Kräutern und möchte eine vollsonnigen Platz in sandigem Boden haben. Es ist sehr gut als kleine Hecke für Beeteinfassungen zu verwenden, da es sich gut in Form schneiden lässt. Man kann es im Juli bis auf wenige Zentimeter über dem Boden zurückschneiden. Es treibt gut wieder aus.
Colakraut ist sehr robust und winterhart.

Vermehren

Die beste Methode die Pflanzen zu vermehren ist durch Stecklinge. Im Frühjahr bis Sommer nicht zu weiche Kopf- oder Teilstecklinge in Vermehrungssubstrat stecken, an einen schattigen Ort stellen und gut feucht halten. Je nach Witterung kann es ein paar Wochen dauern bis sich die ersten Wurzeln bilden.

Heilwirkung/Medizinisches

Während der Schwangerschaft sollte man das Kraut nicht konsumieren.

Anfälligkeiten

Die Pflanzen werden im Allgemeinen von keinen Schädlingen und Krankheiten befallen. Selten ist ein Befall mit Blattläusen festzustellen, hier hilft Besprühen mit Seifenwasser. Dies sollte mehrmals, mit einigen Tagen Abstand geschehen.

Steckbrief

Botanischer Name Artemisia procera
Familie Korbblütler (Asteraceae)
Pflanzabstand 40 bis 50 cm
Höhe 60 cm
Boden/Wasser Leicht feucht bis trocken; humusreicher, durchlässiger Boden
Synonyme Zitronenkraut, Eberraute, Zitronen-Eberraute, Colastrauch
Sonne sonnig
Winterhärte ja

Rezept: Colakraut-Muffins

ergibt 12 Muffins

Colakraut-Muffins
Für den Rührteig:
150 g Dinkelmehl Typ 550
100 g Butter
Schale einer halben Zitrone
1 Ei
ein Eigelb
90 g brauner Zucker
ein Teelöffel Backpulver

Für das Topping:
300 g Quark (20%)
60 g weißer Zucker
1 Eiweiß
15 g Colakraut

Für den Rührteig die Butter etwas anwärmen, am besten im Backofen, der ja sowieso vorgeheizt werden soll. Die Butter sollte nur weich sein, keinesfalls anfangen zu brutzeln.

Das Dinkelmehl in eine Schüssel sieben, mit dem Backpulver und dem Zucker vermischen. Ein Ei trennen, das Eigelb zum Mehl geben, das Eiweiß in einem Rührtopf auffangen und zu Eischnee schlagen und beiseite stellen.

Die Schale einer halben Bio-Zitrone und die warme Butter ebenfalls in die Schüssel geben und alles schnell mit dem Handrührer durchkneten.

12 stabile Muffinsförmchen aus Metall oder Silikon eignen sich gut für dieses Rezept, Förmchen aus Papier sind zu weich und laufen auseinander. Die Förmchen etwa zu einem Drittel mit dem Rührteig füllen.
Den Quark mit Zucker mischen. Nimmt man hier weißen Zucker, so beliebt das Topping schön hell. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Es sollte eine weiche, homogene Masse entstehen. Das Colakraut fein schneiden und in die Quarkmasse rühren. Auf die Förmchen verteilen und alles ab in den Backofen. Bei 180°C 25-30 Minuten backen.

Kundenfragen

Frage:

Kann man die Pflanze zum Überwintern auch in die Wohnung stellen?

Antwort:
Nein, nicht für längere Zeit. Die Pflanzen würden leiden und anfällig für Blattläuse werden. Sie sind aber sehr robust und können auch im Winter im Topf auf Terrasse und Balkon stehen.


Frage:

Hallo, ich habe von meinen Eltern mehrere Cola Pflanzen geschenkt bekommen. Allerdings verwundert es mich doch sehr, dass diese Pflanzen überhaupt nicht duften.
Ich habe allerdings überhaupt keine Erfahrung mit dieser Staude. Fangen die Pflanzen an zu durften wenn ich sie eingepflanzt habe? Ich verstehe das nicht, überall wird davon geschrieben das diese Pflanzen sehr nach Cola riechen. Können Sie mir etwas dazu sagen?

Antwort:
Colakraut duftet intensiv, wenn man die Blätter reibt oder auch nur mit der Hand über die Pflanze streichelt. Auch wenn man ein Zweiglein in Mineralwasser gibt, gibt es einen colaähnlichen Geschmack ab.
Nun wäre zu klären, ob es sich bei Ihren Pflanzen wirklich um Colakraut handelt. Vielleicht existiert noch ein Etikett? Botanisch heißt die Pflanze Artemisia procera. Manchmal auch Artemisia abrotanum ssp. procera.
Sie gehört zu den Eberrauten. Es kann durchaus vorkommen, das die gewöhnliche Erberraute (Artemisia abrotanum) als Colakraut verkauft wird.

Diese sieht dem Colakraut recht ähnlich, duftet jedoch anders. Es gibt zahlreiche Eberrauten, die nach Kampfer oder Zitrone duften. Äußerlich sehen sich die Pflanzen alle ähnlich.


Frage:

Kann Colakraut auch in der Küche auf dem Fensterbrett gehalten werden?

Antwort:
Nein, das verträgt die Pflanze nicht. Im Zimmer ist es ihr zu dunkel. Sie braucht einen vollsonnigen Platz im Garten oder auf dem Balkon. Der Boden sollt leicht sandig und durchlässig sein. Colakraut ist eine mediterrane Pflanze und steht gerne zusammen mit Lavendel, Salbei und Thymian, da sie dieselben Ansprüche hat.


Frage:

Ist die Pflanzen winterhart und braucht sie einen Winterschutz?

Antwort:
Colakraut braucht keinen Winterschutz, wenn es im Beet steht. Im Kübel sollte man diesen mit Noppenfolie schützen. Es kann allerdings sein, das in langen schneearmen Wintern mit Barfrösten die Pflanzen eingehen. Hier kann man aber mit Reisig einen Schutz um die Pflanze bauen, sodass sie den Winter besser überstehen.


Frage:

Was muss ich beim Rückschnitt beachten?

Antwort:
Der Rückschnitt sollte während der Vegetatiosperiode erfolgen. Ideal ist eine kühle Regenzeit im Sommer. Die Pflanzen können bis auf 10 cm herunter geschnitten werden. Sie treiben schnell wieder aus. Colakraut sollte nicht im Spätherbst geschnitten werden. Das wird schlecht vertragen.


Frage:

Können sie mir sagen wann die beste Zeit ist um Eberraute zu pflanzen?

Antwort:
Im Frühling ist die beste Pflanzzeit. Auch eine kühlere Regenperiode im Sommer ist genehm. Man sollte sie nicht später als August pflanzen, damit sie vor dem Winter noch einwurzeln kann.


Frage:

Ich habe leider keinen Garten sondern nur einen kleinen Balkon. Eignen sich die Pflanzen auch für den Balkonkasten?

Antwort:
Colakraut erreicht eine Höhe von etwa einen Meter. Das ist für den Balkonkasten vielleicht etwas zu hoch. In einem Kübel hingegen können sie sehr gut auch auf dem Balkon stehen. Möchte man die Pflanzen unbedingt im Balkonkasten haben, so kann man sie auch durch mehrmaliges Schneiden kurz halten.


Sie haben auch eine Frage? Dann schreiben Sie uns eine Mail.
Hier klicken

Einen Kommentar schreiben

17.09.2017 – Günter schreibt:
Bin begeistert. Für mich gibt es kein besseres Salatgewürz. Nächstes Jahr werde ich Cola versuchen.
11.09.2017 – Petra schreibt:
Die Pflanze ist sehr gut angegangen und duftet gut.
12.07.2017 – Gert schreibt:
Super Einkauf, Super Abwicklung, Super Lieferung, Super Pflänzchen.
Rundum: Alles SUUUUPER
17.09.2015 – Christine schreibt:
Eine Bereicherung im Duftbeet!
08.09.2015 – Ulrike schreibt:
ungewöhnlicher Duft, finde ihn witzig besonders für junge Leute un Colatrinker.
Wie kann ich Saft daraus machen wie Sonja?
15.09.2014 – Sonja schreibt:
Dufte und wächst , und schmeckt sehr gut (mache eine Saft)
14.09.2014 – Matthias schreibt:
Wächst auch an sehr trockenen Standorten sehr gut. Bringt eine Interessante Duftnote in den Garten.
25.08.2014 – Anika schreibt:
duftet und wächst gut
26.06.2014 – Birgit schreibt:
duftet und wächst gut
16.06.2014 – Annelies schreibt:
Pflanzen waren bei der Liederung prima. Jetzt beginnen sie im Garten zu wachsen. Der Duft ist wirklich wie Cola mit Zitrone .
06.02.2014 – Uwe schreibt:
Ist bis zum Herbst super gewachsen,riecht wirklich wie Cola.Bin sehr zufrieden.
30.08.2013 – Steffen schreibt:
Perfekt!
Das Zeug wächst extrem schnell und gut.
Es riecht echt wie Cola!!!
Es verzeit auch mal ein paar Tage kein Wasser... ;-)
Habe auch einige Ableger für Freunde/Bekannte fertiggemacht.
07.08.2013 – Georg Karl schreibt:
Pflanze duftet ganz phänomenal! Gute Qualität, bin sehr zufrieden.
10.07.2013 – lea schreibt:
Ich finde es riecht sehr gut
23.06.2013 – Daniel schreibt:
Die Pflanze hat tatsächlich einen Duft der an Cola erinnert. Aber leider ist der Duft doch eher gewöhnungsbedürftig. Pflanze wurde daher von meinem Dachgarten wieder ausgebürgert.

..

Einen Kommentar schreiben

Vorname:   Nachname:   E-Mail-Adresse:
(Es wird nur der Vorname öffentlich angezeigt!)



Bitte klicken Sie auf einen Stern (1-5), um dieses Produkt zu bewerten.
Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten