0 0

Hei Tien Tsai (Saatgut)

 ca. 30 Samen
Artikelnummer: SO30s

Hei Tien Tsai ist eine schnellwüchsige Pflanze, die leckere schwarze Beeren hervorbringt. Man kann die etwa johannisbeergroßen Früchte ab Juli ernten.

Lieferbar

Solanum guineense

Hei Tien Tsai ist eine schnellwüchsige Pflanze, die leckere schwarze Beeren hervorbringt. Man kann die etwa johannisbeergroßen Früchte ab Juli ernten. Sie schmecken süß, saftig und sind ein leckeres Naschobst.

Seltene Obstpflanze aus Afrika

Hei Tien Tsai kommt ursprünglich aus Südafrika, dort werden die Früchte u.a. in Muffins gebacken. Mittlerweile sind die Beeren auch auf anderen Kontinenten bekannt. In Russland und der Ukraine werden sie als schnell wachsendes Obst angebaut und gerne in Pfannkuchen verbacken - wie es bei uns mit Blaubeeren üblich ist.

Manchmal findet man eine Pflanze auch in der freien Natur, aber Vorsicht - sie kann leicht mit dem giftigen Schwarzen Nachtschatten verwechselt werden!
Wie bei vielen Nachtschattengewächsen sollten auch bei Hei Tien Tsai nur die reifen, schwarzen Früchte gegessen werden!

Hei Tien Tsai im Garten

Im Garten steht Hei Tien Tsai gerne an einem sonnigen Ort, am besten im Kübel, damit man ihn nicht verwechseln kann. Im Beet sollte man Hei Tien Tsai mit einem Bändchen markieren, um Verwechslungen auszuschließen. Bei uns wird die Pflanze einjährig kultiviert.

Aussaat und Anbau

Die Aussaat kann ab April erfolgen. Zur Keimung benötigen die Samen etwa 18°C. Die Keimrate ist sehr hoch. Sie keimen innerhalb von 2-3 Wochen. Nach weiteren 3 Wochen können die Pflanzen pikiert werden.

Eine Portion enthält etwa 30 Samen.

Steckbrief

Höhe 50 bis 100 cm
Fruchtreife Juli - September
Winterhärte nein, einjährige Pflanze
Familie Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Blüte weiß-violett, Juni - August
Sonne halbschattig bis sonnig
schreibt am
Noch eine Ergänzung, Im Oktober war der erste Schädlingsbefall in Fotm von Blattläusen zu bemerken, waren schnell zahlreich aber kein nennenswerter Schaden feststellbar, keine Schädlingsbekämpfung, Jetzt im Nov. haben die kalte Füsse bekommen und sind verschwunden!
schreibt am
Im Frühjahr Saatgut gekauft und ca. 20 Pflanzen gezogen, im Kübel auf Terasse gehalten und ab Ende August die ersten Beeren geerntet. Mittlerweile haben wir ca. 1,5 kg geerntet, da nicht alle gleichzeitig reifen die ersten eingefroren und dann von 1,3kg Marmelade gemacht! Sehr lecker und mal was Anderes. Jetzt Ende Nov. immer kleine Mengen zu ernten und sogar Blüten sind da! Absolut toller Erfolg.
schreibt am
wächst problemlos im Topf, hat keinerlei Schädlinge. Früchte, gut ausgereift, schmecken süßlich lecker. Eine Art Mini-Tomate
schreibt am
samen haben gut gekeimt, Planzen wachsen prächtig und blühen
schreibt am
Pflanzen haben sich gut entwickelt, nachdem nur wenige Samen gekeimt haben. Sie tragen unterdessen die ersten Beeren: süss mit eigenartigem, würzigem Geschmack.