Katzenminze 'Walkers Low' (Pflanze)

Pflanze im 9 cm Topf
Artikelnummer: NE23

'Walkers Low' gehört zu den beliebtesten Katzenminzen und hat das für Katzen so unwiderstehliche Aroma.

Lieferzeit 1 bis 2 Wochen

Nepeta x faassenii 'Walkers Low'

'Walkers Low' gehört zu den beliebtesten Katzenminzen und hat das für Katzen so unwiderstehliche Aroma.

Katzenminze im Garten

Katzenminzen lieben einen sonnigen oder halbschattigen Standort in leichtem, nährstoffarmen Boden. 'Walkers Low' wächst buschig, ist reich verzweigt und wächst horstig. Sie erreicht eine Höhe von etwa 70 cm. Die Wuchsbreite beträgt 50 cm. Man sollte ihr also genügend Platz lassen, damit sie sich ausbreiten kann.

Die dunkelviolette Blüte zieht zahlreiche Insekten an. Sie wird von Bienen und Schmetterlingen umschwirrt und rege besucht. Die Blütezeit ist von Ende Mai bis Ende Juli. Schneidet man die Blütenstiele zurück, blüht sie in warmen Sommern ein zweites Mal. Dabei sollte man sie etwa in 30 cm Höhe abschneiden.

Die anspruchslose Staude kann auch sehr gut in einem Pflanzkübel gehalten werden. Im Beet steht sie gerne zusammen mit mediterranen Zwergsträuchern wie Lavendel, Salbei und Ysop. Die Pflanzen haben dieselbe Blütezeit und passen farblich gut zueinander.
Die langen Blütenstiele sind auch gut als Schnitt für die Vase geeignet. Die kerzenähnliche Blüte baut sich von unten nach oben auf und wird so immer länger, bis sie etwa eine Länge von 20 cm erreicht hat.

Miezi Katzenminze


Auch Gärtnerei-Katzen lieben Katzenminze

Katzen lieben Katzenminze

Warum nur benehmen sich unsere vierbeinigen Pelzträger so sonderbar, wenn sie an den Blättern der Katzenminze schnuppern? Um die Wirkung zu erhöhen kauen auch einige besonders Verwegene darauf herum.
Ähnlich wie beim Katzengamander und der echten Katzenminze benehmen sich Katzen wie leicht beschwippst. Sie kugeln sich auf dem Boden, miauen, flitzen plötzlich los, um gleich darauf wieder zurück zu kommen, um wieder an den Blättern zu schnuppern.

In den Blättern befindet sich Nepetalacton, was Katzen so berauschend finden. Übrigens hat man auch bei Mäusen eine ähnliche Wirkung festgestellt. Die Pflanze produziert den Stoff, um sich vor Insektenfraß zu schützen. Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, dass sie statt dessen von Katzen heimgesucht wird.

Bei unserer Gärtnereikatze war zu beobachten, dass sie zwar regelmäßig die Pflanze besucht und ein bisschen an den Blättern knabbert, aber die Pflanze wird nicht dadurch geschädigt. Auch scheint die Wirkung mit der Zeit nach zu lassen. Im Frühling ist die Katzenminze interessant und während des Sommers flacht die Begeisterung ab. Erst im kommenden Frühjahr scheint die Begierde neu entfacht zu werden.

Steckbrief

Botanischer Name Nepeta x fassenii
Familie Lippenblüter
Standort sonnig, nährstoffarm, trocken
Blüte violett, Mai-September
Winterhärte ja
Bienenweide ja

Artikel bewerten

schreibt
Eine tolle Pflanze, die eine schöne und ergiebige Bereicherung für Insekten und Katze in unserem Kräutergarten ist. Sie ist super angewachsen und hat einen prächtigen Wuchs - die Nachbarpflanzen mit etwas Abstand halten, sonst werden sie überwuchert.
schreibt
Die Katzenminze blüht wie der Teufel und riecht sehr gut...Nachbars Katzen genießen es ebenfalls. Übrigens war alles super trocken verpackt. Innen etwas feucht gehalten. Klasse Service.
schreibt
Für Katzen Halter die ideale Balkon Pflanze. Die Minze ist ungiftig und blüht sehr schön.

Zur Zeit nicht lieferbar.
3,60 € *
Lieferzeit 1 bis 2 Wochen
4,40 € *
Zur Zeit nicht lieferbar.
3,40 € *