0 0

Explodiergurke (Saatgut)

 ca. 6 Samen
Artikelnummer: CY04s

Die Explodiergurke ist eine spaßige Variante der Inkagurke. Die Früchte bilden bei zunehmender Reife einen Innendruck, so dass sie plötzlich aufreißen und ihre Samen einige Meter weit schleudert.

Lieferbar

Cyclanthera brachystachya

Die Explodiergurke ist eine spaßige Variante der Inkagurke. Die Früchte bilden bei zunehmender Reife einen Innendruck, so dass sie plötzlich aufreißen und ihre Samen einige Meter weit schleudern.

Die jungen Früchte sind kulinarisch als Gemüse zu verwenden. Kurz in der Pfanne geschmort oder auch roh in den Salat geschippelt schmecken sie gurkig frisch.

Explodiergurke Baby
Baby-Explodiergurke

Im Garten

Die Pflanze kommt ursprünglich aus Mittelamerika, ist bei uns also nicht winterhart. Zum Glück muss man sagen, denn sie wächst in einer Saison von Mai bis Oktober etwa 3 Meter die Höhe.
Nach den Eisheiligen kann sie in ein sonniges Beet oder auch im Kübel auf einem Südbalkon gepflanzt werden. Sie benötigt einen nahrhaften, feuchten Boden und eine Rankhilfe. Das können Drähte, Stangen oder auch Gehölze sein. Die Pflanze ist da sehr anpassungsfähig. Bis Juni hat sie bereits einen Meter an Höhe gewonnen. Nach der Sonnenwende entwickeln sich männlich und weibliche Blüten an der Pflanze. Die Befruchtung findet durch Insekten statt. Es ist also ratsam, in der Nähe einige stark duftende Nektarlieferanten, wie zum Beispiel Lavendel, stehen zu haben, die Insekten anlocken.

Nach der Explosion
Nach der "Explosion"

Die Blüten sind unscheinbar weißlich-grün. Die Früchte werden 3-4 cm groß, sind grün und in reifem Zustand mit Hautstacheln besetzt.
Die reifen Früchte bauen einen Innendruck auf, der die Früchte platzten lässt und sie Samen weit fort schleudert. Diese können unter günstigen Bedingungen auch den Winter draußen überstehen und im nächsten Frühjahr zur Keimung kommen.
Nach den ersten Nachtfrösten geht die Pflanze ein. Es lohnt auch nicht, sie drinnen zu überwintern, da sie dieses meist schlecht übersteht. Es ist wesentlich einfacher im Frühjahr neu auszusäen.

Aussaatanleitung und Anbau

Die Aussaat kann auf der Fensterbank oder in einem Gewächshaus im März erfolgen. Die Samen keimen bei einer Temperatur von 20°C und mehr nach etwa einer Woche. In der ersten Zeit sind die Pflänzchen empfindlich gegen Zugluft. Sobald die Pflanzen 10 cm hoch sind, können sie etwa kühler stehen, vor allem des Nachts. Sie werden so stabiler und gesünder.

Eine Portion enthält etwa 6 Korn

Steckbrief

Botanischer Name Cyclanthera brachystachya
Aussaat März, in Vorkultur
Höhe 3 m
Pflanzabstand 50 cm
Standort sonnig, geschützt
Fruchtreife September, Oktober
Blüte weißlich grün, Juli bis Oktober
Boden/Wasser nährstoffreich, feucht
Synonyme Cuchinito
Winterhärte nein
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.