Liebstöckel (Pflanze)

Pflanze im 9 cm Topf
Artikelnummer: LE45

Liebstöckel gibt jeder Suppe und jedem Eintopf Würze. Alle Pflanzenteile haben ätherische Öle, die ihr Aroma bei Erwärmung entfalten. Blätter, Samen und Stiele können in der Küche verwendet werden.

Lieferzeit 4 bis 6 Wochen

Maggikraut - Levisticum officinale

Liebstöckel gibt jeder Suppe und jedem Eintopf Würze. Alle Pflanzenteile enthalten ätherische Öle, die ihr Aroma bei Erwärmung entfalten. Blätter, Samen und Stiele können in der Küche verwendet werden.

Die Römer brachten ihn aus Asien in unsere Gärten und Küchen

Liebstöckel stammt aus Südwestasien und die alten Griechen kauten bereits seine Samen, um die Verdauung anzuregen und Blähungen zu lindern. Wie so viele Kräuter ist Maggikraut von den Römern mitgebracht und später von Benediktinermönchen in Klostergärten angebaut worden. In der Bevölkerung galt es als Aphrodisiakum, das jeden Greis zum jugendlichen Liebhaber machen sollte. Als 'Stöckel der Liebe' weist es auf seine zu erhoffende Wirkung bereits im Namen hin.

Im Garten

Im Garten steht die Pflanze gerne in nährstoffreichen, humosen Beeten in voller Sonne.
Die jungen Blätter treiben im April und Mai. Sie sind auch gut frisch im Salat zu verwenden. Der Blütenstängel erscheint oft erst im zweiten Jahr. Er ist innen hohl und außen geriffelt. Die gelbe Blüte zieht Bienen an. Liebstöckel blüht im Juli. Die Samenreife ist im Spätsommer. Die Pflanze ist mehrjährig und kann alle paar Jahre geteilt werden.

Liebstöckel beim Topfen

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe der Blätter, Wurzel und Samen sind ätherisches Öl, Harze, Fette und Vitamin C. Der landläufige Name 'Maggikraut' lässt darauf schließen, das in der Würze von Herrn Maggi Liebstöckel enthalten ist, dem ist aber nicht so. Bei Maggi handelt es sich um ein aus Weizenprotein, Salz, Geschmacksverstärker wie Mononatuimglutamat und Aromastoffen entstandendes Würzprodukt.

Junger Austrieb im März


Austrieb im März

Steckbrief

Botanischer Name Levisticum officinale
Familie Doldenblütler (Apiaceae)
Höhe 60 bis 120 cm
Blüte gelb, Juli bis August
Sonne halbschattig bis sonnig
Winterhärte ja
Bienenweide ja

Kundenfragen zu Liebstöckel

Frage:

Können die frischen Blätter vom Maggikraut eingeforen werden?

Antwort:
Ja, das geht sehr gut. Man sollte sie wie bei Petersilie oder Dill fein schneiden. Mit Hilfe von Eiswürfeltabletts kann man sie auch portionsweise einfrieren. Das ist beim späteren Gebrauch sehr praktisch. Sind die kleinen Kräuter-Würfel gefroren, kann man sie in einen Beutel füllen. Übrigens ist und war Liebstöckel nicht in Maggi enthalten. Woher der Name Maggikraut kommt ist rätselhaft.


Sie haben auch eine Frage zu Liebstöckel? Dann schreiben Sie uns eine Mail.
Hier klicken

Artikel bewerten

schreibt
Spitze
schreibt
Sehr zögerlich an- und weitergewachsen gewachsen,
schreibt
Die großen Blätter sind leider alle gelb geworden, ich hoffe die wenigen neuen Blätter überstehen den Winter
schreibt
Kräftig, aromatisch und super angewachsen! Sehr gute Qualität zum kleinen Preis!
schreibt
Schöne kräftige Pflanze, wächst prima. War sehr gut verpackt.
schreibt
Pflanze erst gut angewachsen, jetzt Liebhaber gefunden und abgefressen..
Ansonsten alle Pflanzen top!!!
schreibt
Pflanze sehr klein, nach kurzer Zeit war sie nicht mehr da
schreibt
Die Pflanze ist kräftig und wuchsfreundlich.
schreibt
letzten Sommer gekauft, prima angewachsen, tolle Pflanze geworden - vielen Dank!
schreibt
Super Pflanze, Verpackung perfekt

Lieferzeit 4 bis 6 Wochen
3,60 € *
Lieferzeit 4 bis 6 Wochen
3,40 € *
Lieferzeit 4 bis 6 Wochen
4,80 € *