0 0

Weinberglauch (Pflanze)

Artikelnummer: AL29

Der Weinberglauch gehört eindeutig zu den lustigen Läuchen. Seine Blüten sehen aus wie kleine Wiesengeister mit steiler Fönfrisur.

Zur Zeit nicht lieferbar.

Allium vineale

Der Weinberglauch gehört eindeutig zu den lustigen Läuchen. Seine Blüten sehen aus wie kleine Wiesengeister mit steiler Fönfrisur.

Gebildet wird dieser Schopf aus den Blüten der Pflanze, genauer gesagt aus den oberen Zwiebelchen, auch Bulbillen genannt.
Dazwischen erscheinen vereinzelt violette Blüten, die jedoch keine Samen ausbilden. Die Vermehrung findet über die Bulbillen statt, ganz ähnlich wie bei der Etagenzwiebel.
Die reifen Bulbillen fallen im August zu Boden und keimen dort innerhalb von etwa 4 Wochen. Noch vor dem Winter bilden sich also kleine Pflänzchen, die dann im nächsten Sommer blühen.

Die Pflanze treibt im April aus und wächst mit kahlem Stängel. Die wenigen Blätter trocknen recht schnell ein, so das eine Unterpflanzung mit Thymian oder anderen Polsterpflanzen zu empfehlen ist.

In der Küche

Um ein übermäßiges Vermehren einzudämmen, sollte man die Bulbillen rechtzeitig ernten. Diese schmecken nämlich ganz vorzüglich. Sie können kurz in der Pfanne in Olivenöl gebraten werden und dann im Rührei, zum Salat oder über Nudeln gegeben werden.

Die Pflanze bildet auch unterirdisch Knollen, die wie kleine Knoblauchknollen aussehen und wie diese verwendet werden können. Geschmacklich liegen die zwischen Zwiebel und Knobi.

In der freien Landschaft

Weinberglauch wächst natürlicherweise auf trockenen, sandigen Wiesen, auf Streuobstwiesen, an Gräben und ist in Deutschland in wärmeren Gegenden mit Weinbauklima in der freien Landschaft zu finden. Durch die allgemeine Erwärmung ist er in den letzten Jahre aber auch weiter in die nördlichen Bundesländer gewandert. Er kommt gelegentlich auch in Niedersachsen und Brandenburg vor. Er soll mittlerweile bereits in Südschweden gesichtet worden sein.

Im Garten

Im Garten möchte er einen vollsonnigen Platz in magerem Boden. Er kann im Steingarten stehen oder zusammen mit mediterranen Pflanzen wie Thymian und Lavendel. Er erreicht eine Höhe von 50 cm. Nach der Blüte zieht die Pflanze kompett ein. Sie geht in Sommerruhe.

Bitte beachten Sie: wegen ihrer Fragilität wird die Pflanze möglicherweise vor dem Versand zurück geschnitten. Sie erhalten also bewurzelte Zwiebeln im Topf, die im Folgejahr erst wieder austreiben.

Steckbrief

Botanischer Name Allium vineale
Familie Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Pflanzabstand 10 cm
Höhe 60 cm
Standort sonnig, warm, trocken
Blüte violett, Bulbillen im Juli
Boden/Wasser sandig, trocken
Vermehrung Bulbillen, Tochterzwiebeln
Winterhärte ja
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.