0 0

Winterheckenzwiebel (Saatgut)

 ca. 400 Samen
Artikelnummer: AL06s

Die Winterheckenzwiebel ist eine der ersten Pflanzen, die im Frühling austreiben und liefert somit das erste frische Grün im Jahr.

Lieferbar

Allium fistulosum

Die Winterheckenzwiebel ist eine der ersten Pflanzen, die im Frühling austreiben und liefert somit das erste frische Grün im Jahr.

Wie alle Zwiebelartigen und Läuche zieht sie in der kalten Jahreszeit ein, treibt aber oft schon im März wieder aus. Ihre, bis zu einem Zentimeter im Durchmesser dick werdenden, Blätter sehen wie aufgeblasen aus, sind sehr aromatisch und haben einen würzigen Geschmack. Sie können zu allem verwendet werden, wo der würzige Geschmack des in den Blättern enthaltenen Lauchöls passt, wie Quarkspeisen, Salate, aufs Brot oder in der Suppe.

Im Garten gerne sonnig

Im Garten steht die Winterheckenzwiebel in tiefgründigem Boden in sonniger Lage. Staunässe mag sie nicht. Etwa alle 4 Jahre können die Pflanzen geteilt werden. Ausgewachsenen Pflanzen erreichen eine Höhe von 60 cm. Die weiße Blüte erscheint im Juli und besteht aus über hundert Einzelblüten, die auch sehr lecker sind und über die Speisen gestreut diesen ein liebliches Aussehen verleihen.

Ursprünglich kommt die Winterzwiebel aus China, wie so viele Läuche. Sie wird auch heute dort noch kultiviert.

Aussaat und Anbau

Die Samen der Winterheckenzwiebeln können im Frühjahr direkt ins Beet gesät werden. Der Boden sollte zwar humusreich, aber nicht zu stark gedüngt sein, denn das begünstigt die Zwiebelfäule. Im ersten Jahr sind die Pflanzen noch klein und dünn und erinnert an Schnittlauch. Ab dem zweiten Jahr entwickeln sich die dicken Blätter, die auch Schlotten genannt werden.

Die Winterheckenzwiebel ist auch als Pflanze erhältlich.

Eine Portion enthält etwa 400 Samen.

Steckbrief

Höhe bis 80 cm
Synonyme Frühlingszwiebel, Winterzwiebel, Schlottenzwiebel
Winterhärte ja
Familie Lauchgewächse (Alliaceae)
Blüte cremeweiß, Juni bis August
Bienenweide ja
Sonne sonnig
Vermehrung Aussaat
schreibt am
Sehr gut aufgegangen, weitere Ergebnisse werden sich zeigen.